News des Vereins

23. Januar  2018 - Abteilungsversammlung wirft Blick in die Zukunft

 

Der Fußballobmann konnte am 23.02.2018 im TSV Treff bei guter Teilnahme einen Rück- wie auch Ausblick der Fußballabteilujng den Anwesenden geben. So wurden die Jahresberichte saisonübergreifend für die Junioren, Altherren sowie den beiden Seniorenmannschaft vorgestellt. Weiterhin gab der Kassierer einen Überblick über die finanzielle Entwicklung der Abteilung wider. Bei den Wahlen konnten die Posten des Kassierers, Geschäftsführers, Beisitzers und Kassenprüfers für 2 weitere Jahre besetzt werden.

In der nächsten Zukunft sollen weitere Verbesserungen im Spielbetrieb, sowie in der Infrastruktur vorgenommen werden, um den Verein für die Zukunft zu wadmen. 

Für die Zukunft wird neben den Aushängen die Abteilungsversammlung über die Medien bekannt gegeben.

23. Dezember 2017 - Verlängerung und schmerzlicher Abschied kurz vor Weihnachten

 

Kurz vor dem Weihnachtsfest kann der TSV die Verlängerung mit Sebastian Schmidt verkünden. Die Verantwortlichen konnten sich mit Sebastian in den Gesprächen schnell auf ein weiteres Trainerjahr einigen. Nach dem Abstieg haben Sebastian und die Mannschaft die richtigen Entscheidungen getroffen und den richtigen aWeg eingeschlagen, was sich in einem sehr guten vierten Platz nach der erstem Fußballhalbjahr widerspiegelt. Sebastian wird im Sommer weitere hoffnungsvolle Olsberger Talente in den Kader einbauen können und die Mannschaft Step by Step weiterentwickeln. Der TSV freut sich auf die weitere Zeit mit Sebastian an der Seitenlinie. Hingegen hat sich der Bigger Stephan Kohl leider für den Ortsnachbarn Ass-Wie-Wu entschieden. Ab dem Sommer wird Stephan die erste Mannschaft in der Kreisliga A übernehmen. Wir danken Stephan bereits jetzt für seine großartige Arbeit im TSV und wünschen ihm und seiner Mannschaft eine erfolgreiche Rückrunde. Die Suche nach einer Nachfolge ist bereits gestartet worden.

06. November - Sponsoring durch die Provinzial Versicherung der Sparkasse Hochsauerland

Herzlicher Dank an die Provinzial Versicherung der Sparkasse Hochsauerland, stellvertretend Ansgar Rüther, die den TSV Fußballvostand mit neuen Softshelljacken ausgestattet hat. 

# PROVINZIAL - Die Versicherungsagentur der Sparkasse Hochsauerland

16 Juli 2017 - Treffsicherer TSV in der Vorbereitung

 

Noch vor den ersten Vorbereitungsspielen der A - Jugend bzw. der 2. Mannschaft zeigten sich bereits 2 TSV Akteure ganz treffsicher.

 

Sascha Funke, offensiver Verteidiger der 2. Mannschaft der die Jungschützenwürden in Olsberg innehat und A-Jugend Stürmer Paul Hanfland der den Jugendaar in Bigge von der Stange schoss sind gleich zwei Akteure des TSV Jungschützenkönige.

 

Der Verein hofft, dass es in diesem Zuge weitergeht und wünscht nicht nur unseren "Köingsteams", sondern auch allen Mannschaften viel Erfolg!

25 Mai 2017 - Fort Fun Cup in Olsberg

 

Fußballfreunde aufgepasst! 

Am 10. und 11. Juni findet der FORT FUN CUP 2017 in der Sparkassen-Arena in Olsberg statt. Der TSV Bigge-Olsberg richtet den FORT FUN CUP 2017 der G-, F-, E-, D- und C- Jugend aus.

Am Samstag treten die D- und C-Jugend an, am Sonntag die G-, F- und E-Jugend. 

 

 

22 März 2017 -Arbeitseinsatz am Samstag 25.03.2017

 

Der Vorstand ruft alle Mitglieder der Fußballabteilung zum Arbeitseinsatz am Samstag von 9:00- ca. 13:00 Uhr ein. Neben diversen Platzarbeiten sind auch die Umrandungen und Außenanlagen zu säubern.  Schüpen, Besen, Handschuhe sind eigenständig mitzubringen.

 

Nachtrag 25.3.2017

Fußballobmann, Lennart Pletziger, der ebenfalls mitanpackte konnte ein positives Fazit ziehen. In der Spitze waren 20 Helfer der Altherren - A-Junioren vertreten. Somit konnten die geplanten Arbeiten vollzogen und noch zusätzliche Maßnahmen angepackt werden.

Der Vorstand dankt den helfenden Händen.

12. Februar 2017 - Wechsel an der Spitze der Fußballabteilung

 

Michael Funke war in den Jahren 2000 bis 2005 und 2008 bis 2017, zusammen 14 Jahre, als Obmann an der Spitze der Fußballabteilung aktiv und allen Mitgliedern und Spielern ein kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund um den Fußball im TSV Bigge-Olsberg. Bereits in den Jahren bis 1999 sowie 2005 bis 2008 hat Michael die Fußballabteilung als Ausschussmitglied mitgeführt. Als neuen Fußballobmann hat die Abteilungsversammlung einstimmig Lennart Pletziger gewählt. Michael wird aber auch zukünftig die Fußballabteilung mit seiner Erfahrung und seinem Einsatz als Beisitzer unterstützen. In Vertretung für alle aktiven und passiven Fußballmitglieder des TSV Bigge-Olsberg bedankt sich Lennart bei Michael für die jahrelange Führung der Fußballabteilung, der seinerseits Lennart alles Gute für seine neue Aufgabe als Fußballobmann wünscht. Bei den Vorstandswahlen wurden darüberhinaus Steffen Göddecke als Sportlicher Leiter Senioren gewält sowie Ansgar Rüther und Michael Dinkel als Beisitzer.

v. l.: Stephan Kohl, Steffen Göddecke, Lennart Pletziger, Andreas Sievering, Ralf Schneider, Micahel Funke, Markus Becker, Michael Dinkel, Carsten Placht

13. Mai 2016 - Neues Jugendfußballkonzept unter neuer Jugendleitung

 

Jugendfußballkonzept wird erarbeitet - Die neue Position des sportlichen Leiters Jugendfußball wird geschaffen und durch Stephan Kohl besetzt - Andreas Sievering übernimmt die Position des Jugendleiters Fußball – neue Perspektiven fr engagierte Trainer und Spieler/-innen im HSK

Der TSV Bigge-Olsberg stellt sich im Jugendbereich Fußball breiter auf und schafft, zusätzlich zum Jugendleiter, mit dem sportlichen Leiter Jugendfußball eine weitere Position. Stefan Kohl, der in dieser Saison noch die neu formierte A-Jugend betreut und auf dessen Hinwirken die Neuausrichtung der Jugendabteilung in Angriff genommen wurde, wird ab sofort diese Aufgabe übernehmen und freut sich auf das, was da auf ihn zukommt: „Ich möchte gerne mit dem Trainerstab in den nächsten Wochen gemeinsam ein Jugendfußballkonzept entwickeln, welches uns die Möglichkeiten gibt, eine strukturierte und qualitativ hochwertige Ausbildung der Kinder und Jugendlichen zu erreichen, ohne dabei den Spaß am Fußball, sowohl bei den Trainern als auch den Spielern, zu verlieren.“ Solch ein Jugendfußballkonzept gibt den Trainern der einzelnen Jahrgänge Trainingsziele vor, die nach Möglichkeit von jedem der Kinder erreicht werden soll, bevor er oder sie in die nächste Jugend wechselt. Auch Trainingsformen und Spieltaktiken sollen vereinheitlicht werden. „Wir möchten eine einheitliche Philosophie erarbeiten, die sich jedoch nicht nur auf die Taktiken beschränkt, sondern auch das Verhalten von Trainern und Spielern auf und abseits des Platzes beinhaltet“, ergänzt Stephan Kohl.

 

Zusätzlich zu den neuen Konzepten, hat sich auch in der sportlichen Leitung personell etwas verändert. Ansgar Rther, der die Jugendabteilung des TSV im letzten Jahrzehnt in verschiedenen Positionen geleitet bzw. betreut hat, rckt etwas in den Hintergrund, steht aber der neuen Doppelspitze weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Andreas Sievering übernimmt ab sofort die Jugendleitung: „Als Ansgar und Stephan auf mich zukamen und mir ihre Ideen und Konzepte vortrugen, wollte ich gleich meinen Teil dazu beitragen. Dass ich dann gleich auch die Position des Jugendleiters bernehmen sollte, kam zwar etwas überraschend, aber man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben.“

 

Um die gesteckten Ziele zu erreichen, war es notwendig, die Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen. „Wir werden uns in allen Bereichen eng abstimmen, jedoch sehe ich meine Hauptaufgabe darin, Stephan den Rahmen zu schaffen, damit er sich auf die Umsetzung des sportlichen Konzeptes konzentrieren kann“, beschreibt Sievering seine Aufgabe.

Die Prioritäten werden in den ersten Wochen und Monaten auf der Ausbildung und Zusammenstellung des Trainerteams gelegt. „Denn gut ausgebildete Trainer sind eine Grundvoraussetzung fr qualitativ hochwertiges und abwechslungsreiches Training“, betont Sievering und freut sich, dass schon zwei Trainer fr die neue Saison gewonnen werden konnten. Hakky Schweizer wird in der kommenden Saison die B-Jugend übernehmen und Barbaros Alkan wird hauptverantwortlicher Trainer der A-Jugend. Auch in den unteren Bereichen haben viele Trainer, der jetzigen Saison, schon Ihre Bereitschaft weiterhin im Jugendbereich aktiv zu sein, erklärt. Zusätzlich haben in den letzten Wochen bereits intensive Gespräche mit weiteren neuen Trainern, aber auch mit dem DFB und dem VfL Bochum stattgefunden, die dem TSV Bigge-Olsberg bei der Ausbildung der Trainer untersttzen sollen.

 

Nachdem der TSV Bigge-Olsberg in den vergangenen Jahren viel in die Infrastruktur investiert hat und nun mit der Sparkassen Arena, dem Mini Soccer und auch dem Rasenplatz sehr gute Voraussetzung geschaffen hat, konnte im letzte Jahr auch der Aufstieg der ersten Senioren - Mannschaft in die Bezirksliga geschafft werden. Dort belegt der TSV einen Platz im Mittelfeld und auch die zweite Senioren Mannschaft spielt noch immer um den Aufstieg in die A-Liga mit. Nun sollen auch die Jugendmannschaften nachziehen und den nächsten Schritt machen. Stephan Kohl versichert: „Das Jugendfußballkonzept wird zu 100% vom Vorstand des TSV untersttzt und die Philosophie der Jugendmannschaften sollen auch der Spielweise der Seniorenmannschaften zuarbeiten.“

 

Die Jugendteams des TSV haben sich in den oberen Regionen der Kreisligen des HSK etabliert und in den letzten Jahren sind auch einige Kreismeisterschaften bzw. Pokalgewinne erreicht worden. Jedoch musste der TSV in den letzten Jahren immer wieder sehr talentierte Spieler an überregional spielende Vereinen abgeben: „Ein Ziel muss sein, auch diesen Talenten eine Perspektive beim TSV bieten zu können, was gleichzeitig bedeutet, dass wir mittelfristig auch mit der ein oder anderen Mannschaft den Sprung in die Bezirksliga anstreben“ fhrt Stephan Kohl weiter aus und Andreas Sievering ergänzt: „Wer uns auf diesem Weg untersttzen möchte, ob als Trainer, Spieler, Betreuer, Fan oder Sponsor, ist herzlich bei uns willkommen und kann sich gerne bei uns melden.“

17. Februar 2016 - Fußballabteilungsversammlung am 25.02.2016 um 20 Uhr

 

TSV Obmann Michael Funke lädt zur diesjährigen Abteilungsversammlung der Fußballabteilung an. Neben den Berichten der Jugend / Senioren wird auch die zukünftige Aufstellung des Vereins näher beleuchtet. Zudem finden Wahlen verschiedener Vorstandsposten statt.

 

Am 06.03.2016 wird in der Schützenhalle Bigge die Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins abgehalten. Beginn 17 Uhr.

03. Februar  2016 - Schmidt verlängert Engagment beim TSV

 

TSV Obmann Michael Funke verkündete  nun , dass nach gemeinsamen Gesprächen mit dem Vorstand , Trainer Sebastian Schmidt sein Engagement beim TSV verlängert.  Das Team von Trainer Schmidt hat in der Rückrunde noch aussichtsreiche Chancen auf den Aufstieg in die Kreisliga A. Ferner stellt das Reserveteam die beste Abwehr der Liga. Obmann Funke lobte die Arbeit angesichts der neuformierten Truppe und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit.

7. Januar 2016 - Stadtmeisterschaft 2016, postives Resume

 

2016 war der TSV Bigge - Olsberg vertretungsweise Ausrichter der  Stadtmeisterschaften in der Ballsport halle. Nach dem Turnier resumierte Geschäftsführer Becker den Turnierverlauf. Insgesamt konnte zog er ein positives Fazit. Es gab lediglich 2 Zeitstrafen bzgl. Grätsche in der Halle am Mann. Ansonsten blieben die 4 Schiedsrichter weitesgehend beschäftigungslos. "Eine so faire Stadtmeisterschaft, in dem die Mannschaften nachher gemeinsam feierten, gab es in den letzten Jahren meiner Erinnerung nach nicht. Ferner gab es kaum unnötige Unterbrechnungen, so dass die Turnier zügig duchliefen. Für den Jugendfußball im Stadtgebiet Olsberg war es wichtig, dass dieses Turnier nicht ausfällt. An alle Helfer ein riesen Lob für die geleistete Arbeit.

30. Dezember 2015 - Kontinuität an der Führungsspitze

 

Ein Interview mit unserem Fußballobmann gab es in dem diesjährigen Programmheft des Pfiff Champions Masters.

 

Tolle Arbeit, Michael!! Vielen Dank!

Foto zu sehen: Hinten v.l.: Ehlert, Leupelt, Friggert, Placht, Schneider, Dünnebacke; Mitte v.l.: Schlömer, Pape, Krengel; Vorne v.l.: Göke, Körner, Gräffaj. Foto: privat

Altkreis Brilon (Westfalenpost)

 

Mannschaft des alten TuS Bigge feiert Landesligaaufstieg 1965

 

14.11.2015  

Vor genau 50 Jahren stieg der damalige TuS Bigge, der Vorgänger des heutigen TSV, in die Landesliga auf. Aus diesem Grund traf sich ein Großteil der Spieler der damaligen Meistermannschaft, von der mittlerweile vier Akteure verstorben sind,  im TSV-Treff an der Sparkassen-Arena. Noch einmal ließ man die damalige Saison Revue passieren und erinnerte sich an das letzte Spiel der Serie 1964/65, als der Aufstieg mit einem 5:1-Sieg gegen den TuS Hachen perfekt gemacht wurde. Wie leistungsstark die Mannschaft von Trainer Karl-Heinz Ehlert damals war, zeigt ein Blick in die damalige Abschluss-Tabelle. Von 30 Spielen gingen nur zwei verloren, bei einem Torverhältnis von 92:22. Der gute Lauf wurde dann in der Landesliga fortgesetzt, in der gleich auf Anhieb die Vizemeisterschaft gefeiert werden konnte.

Am 01.09.2015 startet in der Kreisgeschäftsstelle in Brilon ein neuer SR Anwärter Lehrgang. Beginn des Lehrgangs wird um 18 Uhr sein.

 

Ein Anmeldeformular erhälst Du auf Nachfrage bei unten angeführten Personen.

 

Die Anmeldung zu diesem Lehrgang können entweder per E - Postfach oder per E - Mail an folgende Adressen versandt werden.

Eckhard Schulz: eschulz@flvw-hochsauerlandkreis.de

Mathias Gerlach: gerlach@flvw-hochsauerlandkreis.de

Wir bitten alle SR Anwärter den Anmeldebogen ausgefüllt an diesem Abend mitzubringen.


Mit sportlichem Gruß

Mathias Gerlach
- DFB Super User Hochsauerlandkreis-

22. April 2015 - Sponsorbesuch Sparkasse

 

Erfahrungs - und Zukunftsaustausch mit Mitsponsor Sparkasse, Obmann Michael Funke sowie Olli Günes (Spieler der 1. Seniorenmannschaft) kamen der Einladung nach.

13. April 2015 - Schiedsrichterlehrgang

 

Am 18.04.2015 wird in Kirchrarbach der nächste SR Anwärter Lehrganst stattfinden. Aus diesem Grund möchten wir Sie daran errinern, uns geeignete Kandidaten zu dem Lehrgang zu schicken, damit auch in den nächsten Jahren der Spielbetrieb im Sportkreis Hochsauerland gesichert werden kann.

Auf Grund der engen Personal Decke im Schiedsrichter Bereich können wir schon jetzt Spiele nicht mehr besetzen, was sicherlich nicht im Sinne der Vereine sein sollte.

Aus der letzten Mail können Sie den Fleyer und das Anmeldformular entnehmen.

Bei Rückfragen steht Ihnen der KSA gerne für Fragen zur Verfügung.

weitere Infos unter

www.flvw-hochsauerlandkreis.de

 

18. März 2015 - Sichtungstraininng A-Jugend Saison 2015/2016

 

Der TSV Bigge -Olsberg veranstaltet am 26. März 2015 18 Uhr ein Sichtungstraining hinsichtlich der A-Jugend für die Saison 2015 / 2016 (Jahrgänge 1997/1998). Bei Rückfragen eine telefonische Meldung an 0171/ 7 46 71 73.

20. Februar 2015 - Michael Funke im Amt bestätigt

 

Bei der diesjährigen Abteilungsversammlung stellte sich Fußballobmann Michael Funke der Wiederwahl und wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Auch Stephan Kohl ist weiterhin in seinem Amt als Beisitzer tätig und treibt insbesondere die Arbeit im älteren Juniorenbereich voran. Die Versammlung sprach all den Vorstandsmitgliedern ihren Dank aus, hat man doch in den letzten Jahren viel bewegen können. Michael Funke bedanke sich abschließend bei allen Mitgliedern und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem kleinen aber schlagkräftigen Vorstandsteam.

15. Februar 2015 Einladung zur Fußballabteilungsversammlung am 20.02.2015

 

Am kommenden Freitag, den 20.02.2015 lädt der TSV Fußballvorstand alle aktiven und passiven Mitglieder herzlich ein zur diesjährigen Fußballabteilungsversammlung um 20 Uhr in den TSV Treff. Wir bitten um zahlreiche Teilnahme.

Die Tagesordnungspunkte können der pdf. Datei entnommen werden.

15. Februar 2015 – Hauptjahresversammlung des TSV Bigge - Olsberg 06/08 e.V.

 

Die Fußballabteilung lädt alle zur diesjährigen Hauptjahresversammlung des TSV Bigge - Olsberg am 08.03.2015 um 17 Uhr in die Schützenhalle Bigge ein.

23. Januar 2015

 

In der heutigen Ausgabe der Westfalenpost ist ein Artikel über Wolfgang Paul u.a. TuS Bigge zu lesen.

 

http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/arnsberg/bvb-kapitaen-wolfgang-paul-feiert-seinen-75-geburtstag-id10266895.html

25. Mai 2013 Vereinsinfo zur Relegation

 

Liebe Freunde  des Fußballs im TSV Bigge-Olsberg,

 

für Ihre/Eure Unterstützung in der abgelaufenen Saison 2013 / 2014 danken wir Ihnen/Euch herzlich! Ihr/Euer Engagement hat sich gelohnt:

 

Die entscheidenden Spiele gegen die SV Dorlar-Sellinghausen finden statt am

 

Mittwoch, 4. Juni 2014, um 19.00 Uhr in der Sparkassenarena in Bigge

und am

Samstag, 7. Juni 2014, 15.00 Uhr auf dem Sportplatz in Dorlar.

 

Ferner Hierzu wird ein Fanbus am 7. Juni 2014 zum Spiel nach Dorlar eingesetzt. Karten gibt es für 5,00 € je Person bei Sport Schettel.

Abfahrt ist um 13.15 Uhr vom Parkplatz an der Bigger Schützenhalle.

 

Wir freuen uns mit Ihnen/Euch auf zwei spannende Fußballspiele.

09. März 2014 – Mitgliederversammlung, Geschäftsführer, Kassierer im Amt bestätigt

 

Bei der Mitgliederversammlung der Fußballabteilung begrüßte Obmann Michael Funke die Anwesenden. Neben den Berichten der einzelnen Mannschaften gab Kassierer Ralf Schneider einen Kurzbericht über die Finanzen im Rechnungsjahr und  einen umfassenden Bericht über den Bau des Kunstrasenplatzes bekannt. Ferner teilte er den Versammelten die Abschlussarbeiten am Kunstrasenplatz. Bei den Wahlen wurden die Ämter von Markus Becker (Geschäftsführer), Ralf Schneider (Kassierer), Carsten Placht und Lennart Pletziger Beisitzer bis zum Frühjahr 2015 bestätigt. Weiterhin ging Lennart Pletziger in der Sitzung auf die kontinuirliche Pflegearbeit des Platzes ein. Zum Schluss richtete Michael Funke den sportlichen Blick in die Zukunft. Abschließend lud der anwesende Vereinsvorsitzende Dieter Groppel zur Generalversammlung des TSV am 30.3.2014 in die Schützenhalle Bigge ein.

05. März 2014 – Mitgliederversammlung 7.3.2014

 

Am 7. März um 20:00 Uhr findet die alljährliche Mitgliederversammlung der Fußballabteilung statt. Im Wasserwerk wird die Sitzung abgehalten. Neben Rückschau und sportlichem Ausblick stehen auch Wahlen an. Pflichtveranstaltung für jeden TSV Fußballer.

Breitensport
Neuer Kunstrasenplatz auf 7700 Quadratmetern in Olsberg
15.09.2013 | 23:30 Uhr
Neuer Kunstrasenplatz auf 7700 Quadratmetern in Olsberg
Mit einem Einlagespiel wurde die neue Sparkassen-Arena des TSV Bigge-Olsberg eröffnet.Foto: Joachim Aue

Olsberg. Seit Samstag, pünktlich um 12.30 Uhr, rollt in der neuen Sparkassen-Arena des TSV Bigge-Olsberg der Ball. Den TSV-AllStars und den Organisatoren (0:2) des Projekts blieb es nach der offiziellen Eröffnungsfeier vorbehalten, das erste Spiel auf dem neuen Kunstrasen zu bestreiten.

Seit Samstag, pünktlich um 12.30 Uhr, rollt in der neuen Sparkassen-Arena des TSV Bigge-Olsberg der Ball. Den TSV-AllStars und den Organisatoren (0:2) des Projekts blieb es nach der offiziellen Eröffnungsfeier vorbehalten, das erste Spiel auf dem neuen Kunstrasen zu bestreiten.

Aber bevor es auf den Rasen ging, gab es auf der Bühne der Sparkasse Hochsauerland, auf der am Abend die Gruppe Schröder zum Open-Air-Konzert bat, viel Lob für die Macher des Projekts und einen kurzen Rückblick des 1. Vorsitzenden des TSV. Dieter Groppel erinnerte an die lange Geschichte der Ruhrkampfbahn, die jetzt ausgedient hat, an die ersten Spiele 1945 auf dem Rasenplatz an der Ruhr und an den Bau des ersten Aschenplatzes 1947/48. Auch die großartigen sportlichen Leistungen, nicht nur in den 1970er Jahren, seien unvergessen. Wolfgang Paul, Fußball-Idol von Borussia Dortmund, sprach von einer „optimalen Lösung für den Fußball in unserer Stadt“.
Hand in Hand

Zuvor hatte sich Fußballobmann Michael Funke in seiner Begrüßung der zahlreichen Gäste schon einmal bei allen Sponsoren für ihr finanzielles Engagement und beim Bauteam bedankt. Insbesondere nannte Funke hier alle, die sich an der Bandenwerbung beteiligt hatten und Peter Wagner vom Vorstand der Sparkasse Hochsauerland, dem Namensgeber des neuen Stadions.

Baukoordinator Ralf Schneider betonte, dass sich hier bestätigt habe, dass Fußball ein Mannschaftsspiel sei, denn die Mitglieder aller Mannschaften hätten kräftig mit angepackt, denn ohne ein gerüttelt Maß an Eigenleistung sei ein solches Projekt nicht zu stemmen. Rund 2000 Arbeitsstunden seien es wohl gewesen. Dazu fielen hundert Lkw-Fuhren bei den Erdarbeiten an. 155 Tonnen Sand und etwa 30 Tonnen Gummigranulat wurden beim Verlegen der rund 7700 Quadratmeter Kunstrasen benötigt. Dies teilten Rainer Müller von der Firma Hans Müller und Patrick Frisina, Bauleiter von Politan, mit. So entstand in nur viermonatiger Bauzeit ein neuer Kunstrasenplatz, der vor allem auch den zehn Jugendmannschaften des TSV Bigge-Olsberg eine sportliche Zukunft bieten soll. Da ist sich auch der Vorsitzende des Fußballkreises Brilon, Ludwig Stappert, sicher, der dem Verein eine besonders gute Breitensport-Arbeit bescheinigte.

Neben dem großen Platz gibt es auch noch ein Kleinspielfeld, das dem fußballerischen Nachwuchs auch tagsüber zur Verfügung steht. Dazu meinte auch Elmar Reuter als Vorsitzender der Stiftung „Wir in Olsberg“, die auch eine erkleckliche Summe aus ihrem Fonds beisteuerte, dass hier ein Stück Lebensqualität für die Kernstadt geschaffen worden sei, die den jungen Leuten Raum für sinnvolle Freizeitaktivitäten biete.

Und Peter Wagner vom Vorstand der Sparkasse, der für die Jugendarbeit noch einen zusätzlichen Scheck über 1000 Euro überreichte, betonte, man habe gern dem Wunsch des TSV entsprochen, die Partnerschaft zu übernehmen. Dabei sei die ganze Angelegenheit in einem form- und problemlosen Verfahren über die Bühne gegangen. Wie auch die Unterstützung der Stadt, der der Baukoordinator noch einmal herzlich für die großzügige Unterstützung dankte, nachdem Ratsfrau Elke Funke erläutert hatte, warum der Rat der Stadt so positiv den Plänen des TSV gegenüber stand.
Open-Air-Konzert

Das Schlusswort hatte dann Bürgermeister Wolfgang Fischer, der sich noch einmal dafür aussprach, dass die Kernstadt durchaus zwei Sportplätze brauche. Insgesamt sei man in Sachen Sportanlagen in der Stadt Olsberg gut aufgestellt, auch wenn die halbe Million Euro für den Kunstrasenplatz, den neuen Rasen-platz in Elleringhausen sowie die Ertüchtigung des Hochsauerlandstadions, sich im städtischen Haushalt bemerkbar machten.

Bevor Pastor Richard Steilmann und Pfarrerin Miriam Seidel Gottes Segen erbaten, gab es ein letztes Dankeschön von Fußballobmann Michael Funke an den Motor des Projekts, Ralf Schneider.

Und dann hatte der Sport das Sagen, mit jeder Menge Fußball, Unterhaltung und dem Open-Air-Konzert.

Joachim Aue

Neuer Kunstrasenplatz auf 7700 Quadratmetern in Olsberg | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-brilon-marsberg-und-olsberg/neuer-kunstrasenplatz-auf-7700-quadratmetern-in-olsberg-id8445903.html#plx204486709

WP 17.9.2013

12. September 2013 - Einweihung des Kunstrasenplatzes, „Sparkassen Arena“

 

Darauf haben die Verantwortlichen und die Fußballer gewartet. Die „Sparkassen Arena“ wird am Samstag 11:00 Uhr offiziell eingeweiht und zum Spielbetrieb freigegeben. Zur Eröffnung werden neben den Vereinsmitgliedern auch Vertreter der Politik, Sponsoren und Fußballinteressierte erwartet. Die Fußballabteilung des TSV hat es sich nicht nehmen lassen, ein interessantes Programm für das Wochenende auf und neben des Platzes auf die Beine zu stellen. Im Mittelpunkt stehen jedoch die Geschehnisse auf dem neuen Kunstrasenplatz, der mit der finanzieller Unterstützung der Kommune errichtet werden konnte.

 

Der Samstag steht im Zeichen des Fußballnachwuchses des TSV. Hier werden die D- und die C-Jugend Mannschaft im jeweils ersten Meisterschaftsspiel auflaufen.

 

Der zweite Tag startet mit einem Frühshoppen Konzert der Olsberger Eintracht nebst Jugendturniere der G- und F- Jugenden. Ein zwei Highlights wird es geben bevor mittags um 13:00 Uhr die 2. Herrenmannschaft versuchen wird die Tabellenführung wieder zu erlangen. Des weiteren bestreitet um 15:00 Uhr die 1. Herrenmannschaft ihr erstes Spiel auf der neuen Anlage.

 

Für das leibliche Wohl ist über das ganze Wochenende gesorgt, nun muss Petrus seinen Anteil an der Veranstaltung leisten.

 

Die Fußballabteilung heißt Sie zur Eröffnung herzlich willkommen.

Die Meister der Kreisliga A Brilon (von 1945 bis 2013) (Quelle Sauerlandfussball.de)

Ein Rückblick auf die Meister und Kreisvorsitzenden

05.06.2013 - 22:38 Uhr • Babi

Seit 1945 existierte der Fußballkreis Brilon in der Form, wie wir ihn heute kennen. 2013 erfolgte nun der Zusammenschluss mit dem Fußballkreis Meschede zum neuen Fußballkreis Hochsauerland. Dieser Beitrag soll einen kleinen Blick auf die Geschichte werfen, in diesem Fall auf die Meister der Kreisliga A (alte Bezeichnungen: 1. Kreisklasse, wie sie bis 1977 hieß, Bezirksklasse in der Spielzeit 1945/46) sowie die Kreisvorsitzenden. Neben der Übersicht ist natürlich auch eine Zusammenfassung vorhanden, damit leichter zu ersehen ist, welcher Verein wieviele Meisterschaften erringen konnte. Zum Aufrufen des gesamten Beitrags klickt bitte auf

Die Kreisvorsitzenden:

Leider liegen aus den ersten Jahren keine genauen Informationen vor. Ab ca. 1948, eventuell auch früher, war Herr Sievers Kreisfußballfachwart, wie die Kreisvorsitzenden bis weit in die 50er Jahre bezeichnet wurden. Auf einem außerordentlichen Kreistag am 16.12.1950 wurde er abgelöst von Ernst Ohlwein, der anschließend für fast 25 Jahre die Geschicke des Kreises leiten sollte. Er übergab das Zepter am 10.05.1975 an Karl-Heinz Ehlert, der immerhin 17 Jahre den Kreisvorsitz innehatte. Am 15.05.1992 übernahm dann Klaus Jäger für fast sechs Jahre das Amt des Kreisvorsitzenden. Ihm folgte am 09.05.1998 Winfried Meyer, der jedoch bereits nach einer Amtsperiode am 05.05.2001 vom derzeit noch amtierenden Ludwig Stappert abgelöst wurde. Dieses Amt wird er fortführen; er wurde beim Zusammenschluss der Fußballkreise Brilon und Meschede zum neuen Fußballkreis Hochsauerland ebenfalls als Kreisvorsitzender gewählt.

 

Die Kreisvorsitzenden in Kurzform (soweit bekannt):

Sievers (Winterberg) [? - 16.12.1950]

Ernst Ohlwein (TuS Medebach) [16.12.1950 - 10.05.1975]

Karl-Heinz Ehlert (SV Thülen) [10.05.1975 - 15.05.1992]

Klaus Jäger [15.05.1992 - 09.05.1998]

Winfried Meyer [09.05.1998 - 05.05.2001]

Ludwig Stappert [05.05.2001 - 30.06.2013]

 

Die Meister der Kreisliga A (bis 1977 1. Kreisklasse, 1945/46 Bezirksklasse [s. u.])

Am häufigsten Meister - insgesamt 8 Mal - wurde der TuS Medebach, der sich auch die letzte Meisterschaft der Kreisliga A des Fußballkreises Brilon sichern konnte. Mit sieben Titeln dichtauf liegt der TSV Bigge-Olsberg (zuletzt 2011/12), der drei davon noch als TuS Bigge 06 errang (die zwei Meisterschaften des TV Olsberg, mit dem sich der TuS Bigge 06 1969 zusammenschloss, sind separat aufgeführt). Es folgen zwei Vereine mit je sechs Meisterschaften: SV Oberschledorn (zuletzt 1999/2000) und VfR Winterberg (zuletzt 1988/89). Ebenfalls zwei Vereine wurden jeweils fünf Mal Meister: Die SG Grafschaft (zuletzt 2002/03), wobei deren vier vorherige Meisterschaften vom SV GW Düdinghausen erreicht wurden (die Fusion von SV GW Düdinghausen und TuS Referinghausen erfolgte 1994) und FC Nuhnetal (zuletzt 2008/09), hier wurden drei Meisterschaften vom SuS SW Hallenberg erzielt (2004 fusionierten SuS SW Hallenberg und SSV Liesen). Der SV Brilon wurde vier Mal Meister (zuletzt 2007/08), RW Erlinghausen glückte drei Mal die Meisterschaft (zuletzt 1981/82). Es folgen fünf Vereine mit je zwei Meisterschaften und 14 Vereine mit einer Meisterschaft, welche der nachstehenden Liste zu entnehmen sind:

8x TuS Medebach

7x TSV Bigge-Olsberg (4x, 3x als TuS Bigge 06)

6x SV Oberschledorn und VfR Winterberg

5x SG Grafschaft (1x, 4x als SV GW Düdinghausen) und FC Nuhnetal (2x, 3x als SuS SW Hallenberg)

4x SV Brilon

3x RW Erlinghausen

2x TuS Elmerborg Altenbüren, SG-Hoppecketal-Padberg/SG Hoppecketal/Padberg (1x, 1x als SV Beringhausen), VfB Marsberg, TV Olsberg, FC Siedlinghausen

1x TuS Antfeld, FC Assinghausen Wiemeringhausen Wulmeringhausen, SV Deifeld, TuS Elleringhausen, SuS GW Elpe, VfL Giershagen, TuS Hoppecke, TuS Madfeld, 1. FC Marsberg, Fortuna Messinghausen, SV Eresburg Obermarsberg, TuS Union Scharfenberg, SV Thülen und TuS Züschen

Kurios: In den 68 Jahren des Bestehens des Fußballkreises Brilon gelang es keiner zweiten Mannschaft, Meister zu werden.

 

Die Entscheidungsspiele

Auch im Fußballkreis Brilon mussten mehrere Male Entscheidungsspiele durchgeführt werden, um den Meister zu ermitteln. In den Jahren 1945/46, 1948/49 bis 1950/51 und 1954/55 bis 1958/59 war die 1. Kreisklasse (1945/46 Bezirksklasse, Erläuterung s.u.) zweigleisig. Danach gab es lediglich 1980/81 ein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft, welches der Tabellenerste auch gewann. Der Einfachheit halber erfolgt die Darstellung der Entscheidungsspiele in Listenform. Der erstgenannte Verein ist bei den zweigleisigen Spielzeiten der Meister der Gruppe 1, letzterer jener der Gruppe 2. Die Spiele sind dabei aus Sicht des erstgenannten aufgeführt mit der Info, ob es für diesen ein Heim- (H) oder Auswärtsspiel (A) war oder ob es auf neutralem Platz (N) stattfand:

1945/46 SV Brilon - SV GW Düdinghausen 3:0 (A) + 3:1 (H)

1948/49 RW Erlinghausen - SuS SW Hallenberg 0:0 (H) + 1:1 (A) + 0:2 (N)

1949/50 RW Erlinghausen - TuS Bigge 06 1:5 (A) + 1:2 (H)

1950/51 TuS Madfeld - VfR Winterberg 3:3 (H) + 3:2 (A)

1954/55 TuS Bigge 06 - RW Erlinghausen 0:0 (A) + 6:1 (H)

1955/56 VfR Winterberg - TuS Elmerborg Altenbüren 3:2 (H; annuliert) + 0:1 (A) + 3:1 (H) + 2:3 (N)

1956/57 FC Siedlinghausen - TuS Elleringhausen 0:1 (N)

1957/58 SuS SW Hallenberg - TV Olsberg 4:0 (N; erst gewertet, dann annuliert) + 1:2 (N)

1958/59 SuS SW Hallenberg - TuS Elleringhausen 2:1 nV (N)

1980/81 VfB Marsberg - SG Hoppecketal 3:1 (N)

 

 

 

 

 

Die Meister der Kreisliga A (bis 1977 1. Kreisklasse, 1945/46 Bezirksklasse) Brilon in der Übersicht:

2012/13.TuS Medebach

2011/12.TSV Bigge-Olsberg

2010/11.FC Assinghausen Wiemeringhausen Wulmeringhausen

2009/10.SG-Hoppecketal-Padberg

2008/09.FC Nuhnetal

2007/08.SV Brilon

2006/07.TuS Medebach

2005/06.TuS Union Scharfenberg

2004/05.FC Nuhnetal

2003/04.TuS Medebach

2002/03.SG Grafschaft

2001/02.TuS Züschen

2000/01.1. FC Marsberg

1999/00.SV Oberschledorn

1998/99.TuS Medebach

1997/98.TSV Bigge-Olsberg

1996/97.SV Oberschledorn

1995/96.TSV Bigge-Olsberg

1994/95.SV Eresburg Obermarsberg

1993/94.TuS Antfeld

1992/93.TSV Bigge-Olsberg

1991/92.TuS Medebach

1990/91.SV Oberschledorn

1989/90.VfB Marsberg

1988/89.VfR Winterberg

1987/88.SV Oberschledorn

1986/87.VfR Winterberg

1985/86.VfL Giershagen

1984/85.TuS Hoppecke

1983/84.TuS Elmerborg Altenbüren

1982/83.SV Thülen

1981/82.RW Erlinghausen

1980/81.VfB Marsberg*

1979/80.VfR Winterberg

1978/79.RW Erlinghausen

1977/78.FC Siedlinghausen

1976/77.SV Deifeld

1975/76.TuS Medebach

1974/75.SV Brilon

1973/74.Fortuna Messinghausen

1972/73.FC Siedlinghausen

1971/72.SV Beringhausen

1970/71.SV Oberschledorn

1969/70.SV Brilon

1968/69.SuS SW Hallenberg

1967/68.SuS GW Elpe

1966/67.TuS Medebach

1965/66.VfR Winterberg

1964/65.SV Oberschledorn

1963/64.VfR Winterberg

1962/63.SV GW Düdinghausen

1961/62.VfR Winterberg

1960/61.SV GW Düdinghausen

1959/60.TuS Medebach

1958/59.SuS SW Hallenberg*

1957/58.TV Olsberg*

1956/57.TuS Elleringhausen*

1955/56.TuS Elmerborg Altenbüren*

1954/55.TuS Bigge 06*

1953/54.SV GW Düdinghausen

1952/53.SV GW Düdinghausen

1951/52.RW Erlinghausen

1950/51.TuS Madfeld*

1949/50.TuS Bigge 06*

1948/49.SuS SW Hallenberg*

1947/48.TuS Bigge 06

1946/47.TV Olsberg

1945/46.SV Brilon*

  • = nach Entscheidungsspiel(en) [s.o.]

 

Die Saison 1945/46

Der Spielbetrieb fand in dieser ersten Saison unter dem Dach des Volkssportverbandes (VSV) statt, der ersten Sportorganisation, die nach dem Kriege in Westfalen gegründet worden war. Der Volkssportverband hatte folgenden Aufbau (der genau umgekehrt zum heutigen war): Die (heutigen) Kreise wurden als Bezirke bezeichnet, mehrere Bezirke bildeten einen Kreissportverband.

Der Kreissportverband Sauerland (IV) war in die Bezirke Iserlohn (1), Arnsberg (2), Meschede (3) und Brilon (4) aufgeteilt. Eine übergeordnete Kreisliga (heute würde man Bezirksliga sagen) wurde nicht eingerichtet (es ist davon auszugehen, dass die räumlichen Entfernungen und damit verbundene Schwierigkeiten wie Beschränkungen, Ausgehverbote, Benzin- und Fahrzeugknappheit hier dies verhinderten), stattdessen spielten die Bezirke (heute Kreise) unter sich, so auch im "Bezirk" Brilon, in dem eine Bezirksklasse (entspricht der heutigen Kreisliga) in zwei Gruppen eingerichtet wurde. Drei Vereine sollten in die für die Spielzeit 1946/47 vorgesehene Kreisliga aufsteigen; als Meister setzte sich der SV Brilon in zwei Entscheidungsspielen gegen GW Düdinghausen durch, als dritter Aufsteiger qualifizierte sich der VfB Marsberg nach ursprünglich zwei Entscheidungsspielen gegen den TuS Medebach, wobei letztere es nach der 2:3-Hinspielniederlage auf eigenem Platz vorzogen, zum Rückspiel in Marsberg erst gar nicht anzutreten.

 

Zur Einrichtung dieser Kreisliga kam es dann allerdings nicht mehr, da der Volkssportverband und der Westdeutsche Spielverband (WSV) - ein weiterer in Westfalen entstandener Sportverband, der im südlichen Westfalen allerdings fast gar nicht vertreten war und meinen Informationen zufolge hier auch keinen Spielbetrieb durchführte, sein Schwerpunkt lag mehr im Ruhrgebiet - sich im Laufe des Jahres 1946 vereinigten und schließlich am 08.11.1946 den Westfälischen Fußball-Ausschuss bildeten, aus dem später der FLVW hervorging. Die Ligenbezeichnungen wurden vom WSV übernommen, sodass der Aufstieg obiger drei Vereine zur Saison 1946/47 dann in die Bezirksklasse erfolgte, während die beiden Gruppen der Bezirksklasse Brilon von 1945/46 zu einer eingleisigen 1. Kreisklasse Brilon 1946/47 zusammengefasst wurden.

Auch wenn das Zusammentragen dieser Daten mit größter Sorgfalt erfolgte, lassen sich Fehler natürlich nie ganz ausschließen. Bei Hinweisen, Ergänzungen oder Anmerkungen bitte ich daher um eine kurze Mitteilung. Meinungen sind natürlich ebenfalls willkommen.

(Quelle Sauerlandfussball.de)

25. März 2013 – TSV erreicht 200er Marke

 

Das auf Facebook erstellte Profil der Fußballabteilung des TSV Bigge – Olsberg 06 / 08 e.V. hat die unerwartete Anzahl von 200 Anhängern erzielt. Das Profil informiert die Facebook Nutzer über die Neuigkeiten von Jugend- und Senioren Mannschaften, sowie besondere Vorkommnisse im Verein.

 

Einblick unter Oberpunkt Sonstiges / Facebook

27. Februar 2013 - 3. März, Hauptjahresversammlung des TSV Bigge - Olsberg

 

In der Bigger Schützenhalle wird am 3.3. 2013 um 17:00 Uhr die Jahreshauptversammlung des TSV Bigge-Olsberg stattfinden. Hierzu lädt Vereinsvorsitzender Dieter Groppel herzlich ein. Auf der Tagesordnung steht neben der Ehrung der Jubilare und Sportler des Jahres, Berichten aus den 10 Abteilungen die mögliche Anpassung des Mitgliedsbeitrages. Dieser ist seit gut zwei Jahrzehnten nahezu gleich und im Kreisvergleich unter dem Durchschnitt und nicht mehr zeitgemäß. Ferner wird das Kunstrasenprojekt an der Ruhrkampfbahn ausführlich vorgestellt. Die Fußballabteilung hofft auf rege Teilnehmer der Mitglieder.

23. Februar  2013 - WP Artikel 21. Januar 2013 "Ehemalige Kicker besuchen Kollegen"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Bigge-Olsberg