1. Mannschaft - News

13. Mai 2018- Fader Kick reicht zur Vizemeisterschaft

 

Vielleicht auch wegen des Unwetters konnten die Mannen von Trainer Sebastian Schmidt sich mit einem 0:1 Erfolg im Spiel gegen den FC Nuhnetal in die Sommerpause verabschieden.

Zum Spiel passend war, dass die Strunzertaler in der Schlussminute das Tor des Tages durch Andre Morgado dos Santos schossen. Ansonsten war es ein fader Kick. 

Durch die 3 Punkte kann dem TSV die Vizemeisterschaft nicht mehr genommen werden. Nach dem Abstieg vom letzten Jahr und der Umstrukturierung des Teams ist dieses ein achtbares Ergebnis.

 

Dem Ortsnachbarn wünschen wir in den Relegationsspielen das nötige Glück und viel Erfolg.

 

06. Mai 2018- Erfolgreiches letztes Heimspiel, Busch sagt Adieu

 

Mit einem 2:0 Heimerfolg hat der TSV Bigge - Olsberg sein letztes Heimspiel in der Saison 2017 / 2018 gegen die SG Dreislar / Braunshausen erfolgreich gestalten können. In einer über weite Strecke überlegenden ersten Hälfte markierte Maik Bergmann die 1:0 Führung. In dem Spiel ließ die Heimmannschaft nicht viel anbrennen und konnte in der zweiten Halbzit mit dem Treffer durch Sören Lüde den Deckel drauf machen. 

 

Ein wenig emotional ging es dann in der Sparkassen Arena her, als Trainer Sebastian Schmidt die Auswechselung von Christian Busch anzeigte. Der heute als Kapitän aufgelaufene Torhüter hatte 10 Jahre lang das Tor für den TSV  gehütet. "Kitty", der vom TuS Velmede Bestwig kam und für eine Stütze auf und neben dem Platz wurde, beendet nach der Saison seine Laufbahn. Mit ihm geht ein Zeitzeuge einer aufregenden Zeit beim TSV mit Abstieg von der Landesliga, Fastabstieg in die Kreisliga B sowie zwei Aufstiegen und Abstiegen binnen 3 Jahren von der Bezirksliga in die Kreisliga A. Adieu Kitty.

 

29. April 2018- Auch auf der Eresburg erfolgreich

 

Nach einem Doppelpack binnen drei Minuten 55. u. 58. (Bergmann / Miller), konnte der TSV sein Auswärtsspiel auf der Eresburg gegen den SV Obermarsberg erfolgreich gestalten. Zuvor musste der TSV lange einer frühen Führung der Hausherren hinterherlaufen. (4. Min. Meyer).

Danach stellte sich jedoch der Tabellenzweite aus dem Strunzertal immer besser auf dem ungewohnten Belag ein und ging nach 90. Monuten verdient als Sieger vom Platz. Die restlichen Tore in der Schlussviertelstunde steurten Nino Pinheiro und Can Demirci bei.

 

Am kommenden Sonntag 6.5.2018 geht es im leztten Heimspiel gegen den in der Rückrunde bärenstark aufspielgende SG Dreislar / Braunhausen. Christian "Kitty" Busch wird dann nach langen Jahren beim TSV seine aktive Fußballlaufbahn im Strunzertal beenden.

 

22. April 2018- Verfolgerduell geht an TSV

 

Im Kampf um den zweiten Platz in der Saison 2017 / 2018 hat der TSV das Verfolgerduell gegen die SG Winterberg / Züschen knapp aber nciht unverdient gewonnen.

 

Ein Paukenschlag in der Anfangsphase durch Lüde (4.) und Bergmann (13.) sorgte für eine konfortable 2:0 Führung, die auf der Gegenseite Jakob zum 2:1 (28.). verkürzte. Die Heimmannschaft war feldüberlegen, der Gast immer wieder durch Konter gefährlich. Nach einem Foul im 16 er zeigte der Unparteiische folglich auf den Punkt. Winterzugang Nino Pinheiro ließ sich nicht bitten und markierte den 3:1 Halbzeitstand. 

 

In der zweiten Hälfte riskierte der Gast aus Winterberg mehr, Nach einer vermeidbaren Aktion gegen den Gegner wurde Torjäger Sören Lüde die gelb-rote Karte gezeigt. So hieß es eine knappe halbe Stunde in Unterzahl bestreiten. Belohnt für ihr Auftreten hat sich die SG wiederum in Person von Stephan Jacob in der 85. 

 

Bekanntlich sind Anschlusstreffer Gift für die TSV Seele. Dieses Mal ging es jedoch gut, so dass man die Punkte im Strunzertal behalten konnte. Bereits in 2 Wochen ist das letzte Heimspiel in der Sparkassen Arena gegen die SG Dreislar Braunshausen.

 

15. April 2018- 6 Pack gegen Giershagen

 

Mit 6 Punkten in den Spielen gegen die Erst-Zweitvertretung konnte der TSV einen wichtigen Schritt in Richtung den gesetzten Zielen der Saison legen. Trainer Sebastian Schmidt zeigte sich nach dem Spiel gegen VfL Giershagen I zufrieden und blickte selbstbewusst gegen das anstehende Verfolgerduell am Kirmessonntag gegen die SG Winterberg / Züschen mit dem in Olsberg wohnenden Trainer Marcus Wahle.

 

02. April 2018- Hoppeckthal schockt TSV

 

Kein später Aprilscherz, sondern eine tatsächliche bittere Niederlage für den TSV. Kurz vor Ende der Partie musste der TSV den entscheidenen Treffer  hinnehmen. Somit ist das rabenschwarze Osterwochenende komplett. Mit der unerwartenden Niederlage muss der TSV einen herben Rückschlag im Titelrennen hinnehmen. Wiederum schafften die Strunzertaler keinen Treffer zu produzieren. 

 

31. März 2018- TSV unterschätzt SG

 

Nach dem Gewinn des Topspiels gegen den FC Ass Wie Wu hat der TSV das Auswärtsspiel gegen die SG Altenbürgen Scharfenberg mit 2:0 verloren. Dabei mag man denken, den Gegner unterschätzt zu haben. Zu nichten zeigte das Team von Interimstrainer Marco Buhl doch besonders gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel daheim eine gute Leistung. Keinesfalls arrogant gemeint, jedoch muss ein Team aus dem Tabellenmittelfeld geschlagen werden, wenn man die Ziele, so lange wie möglich um den Aufstieg mitspielen zu wollen, verfolgt.

Am Sonntag steht das Heimspiel gegen die SG Hoppeckthal / Padberg an.

 

25. März 2018- TSV holt 2:0 Rückstand auf

 

Am Sonntag stand nach dem schweren Heimspiel gegen Hilletal das Spiel beim Tabellenführer aus Assinghausen an. Erstmals im der Saison stand der gesamte Kader zur Verfügung. So konnten Spieler zum Einsatz kommen, die Freitag nur wenig oder gar nicht zum Einsatz gekommen  waren. Dies sollte sich am Ende auszahlen. Der TSV begann von Beginn an konzentriert und hatte nach zwei Minuten bereits durch Sören den ersten Abschluss. Der Ball striff jedoch nur den Aussenpfosten. Nach 20 Minute gab es einen umstrittenen Freistoss am Strafraum. Der noch leicht abgefälschte Freistoß landete unhaltbar im Winkel.  Keine 5 Minute später konnte Assinghausen einen Konter zur 2:0 Führung abschließen. Wir waren zu diesem Zeitpunkt aber nicht 2 Tore schlechter. Und so zeigte die Mannschaft Kampfgeist und gab sich nicht geschlagen.  Kurz vor der Halbzeit konnten Sören und Maik den Ausgleich erzielen. Direkt nach dem Seitenwechsel schob Robin den Ball nach einer Ecke über die Linie.  Jetzt war das Spiel zu Gunsten des TSV gedreht. Als das Spiel ab der 60. Minute in  die entscheidende Phase ging,  konnten wir drei frische Jungs auf den Platz bringen, die dann nochmal Druck brachten. Nachdem bereits ein Tor wegen vermeintlichem Abseits nicht anerkannt wurde, legte Sören in der 78. das 4:2 nach.  Aber Assinghausen versuchte nochmal Alles und kam in der 80. Minute  auf 3:4 heran. Wiederum keine 5 Minuten später konnte aber Keven nach feiner Einzelleistung endgültig den Deckel drauf machen. Am Ende stehen nach 2 schweren Spielen am Wochenende sechs Punkte auf der Habenseite.

 

 23. März 2018 - Hilltetal macht TSV Leben schwer

 

Hilletal war zum Auftakt des Doppelspieltags der erwartet schwere Gegner.  Die Mannschaft hat in der ersten Halbzeit kein gutes Spiel gezeigt und viel zu zaghaft agiert. Kurz vor der Halbzeit konnte Timo den Ausgleich erzielen. Nach der Halbzeitansprache zeigten unsere Jungs die richtige Reaktion und erspielten sich ein klares Übergewicht an Torchancen.  Der zweite Treffer lag in der Luft als Nino dann in der 60. Minute den Ball ins Tor beförderte. Der TSV machte weiter Druck und der Gästekeeper konnte sich mehrfach auszeichnen. Aber Hilletal gab sich nicht geschlagen und warf in der Schlussphase nochmal alles nach vorne.  Nach einem regulären Zweikampf gab der Schiedsrichter plötzlich Elfmeter für Hilletal.   Doch Alex konnte den Strafstoß abwehren. Einen weiteren Konter konnte Sören dann zum entscheide en 3:1 in der 85. Minute abschließen. In der Nachspielzeit gelang Hilletal durch einen abgefälschten  Schuss der Anschlusstreffer. Dieser änderte jedoch nichts  mehr am nicht unverdienter Heimsieg unserer Mannschaft. 

11. März 2018 - Rückrundenstart verläuft holprig

 

Zum Auftakt ging es für unsere Jungs nach Thülen auf die Asche. Das Spiel war von Beginn an zerfahren und Thülen gelang es über die gesamte Spieldauer mit einfachen Mitteln keinen Spielfluss aufkommen zu lassen. Unsere Mannschaft passte sich dem an und spielte über weite Strecken zu unkonzentriert, verzettelte sich in der vielbeinigen Abwehr oder war zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Höhepunkt der ersten Halbzeit war das 1:0 durch Finn, was jedoch wegen vermeintlichem Abseits zu Unrecht nicht gegeben wurde. So wurden  Torlos die Seiten gewechselt.

 

Im zweiten Durchgang versuchte der TSV Druck aufzubauen und mehr Bälle in den Strafraum zu bringen.  Daraus resultiert auch das Eigentor als ein Thülener Spieler eine Flanke am herauskommenden Keeper vorbei ins leere Tor köpfte. Aus dem Nichts heraus gelang dem Gegner in der 64. Minute dann der Ausgleich. Im Anschluss konnte unsere Mannschaft denn Druck erhöhen und zwang den Keeper zu ein paar Paraden.  Insgesamt wurden aber zu wenig klare Torchancen erarbeitet und so blieb es beim 1:1. Nach dem Spiel zeigten sich alle enttäuscht. Wir müssen uns nächsten Sonntag deutlich steigern und eine Reaktion im Heimspiel gegen  Hilletal zeigen.

24. Februar  2018 - Top Ergebnis gegen Bezirksligist

 

Endlich spielte das Wetter im Strunzertal mit und somit konnte das Spiel gegen Bezirksligist SV Oberschledorn   Grafschaft trotz eisiger Temparaturen angepfiffen werden. Beide Mannschaften merkte man die letzten Wochen an und das noch nicht alles in der Vorbereitung klappt. Die Führung durch Andre Morgado dos Santos 65. Minute glich Dennis Hänsch für die Gäste in der 89. Minute aus. Trainer Schmidt konnte zufrieden sein mit dem Ergebnis.  Am Dienstag 29.02.2018 steht das nächste Vorbereitungsspiel gegen den FC Ostwig Nuttlar an. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

24. November 2017 - Lüde entscheidet Gipfeltreffen

 

Zum letzten Heimspiel des Jahres reiste der BV Alme an. Personell war es wieder knapp, da kurzfristig auch noch  Robin ausfiel. Zum Glück konnte uns Ben aushelfen. Bereits nach 4 Minuten konnte Sören das 1:0  nach Vorabeit durch Ben erzielen.  Alme hat im weiteren Spielverlauf mehr Ballbesitz. Aber unsere Mannschaft verteidigte das Tor mit Leidenschaft und Geschick.  Wenn mal ein Ball durchkam war Alex zur Stelle und konnte seinen Kasten sauber halten. Kurz nach der Pause hätte Sören auf 2 : 0 erhöhen können, scheiterte jedoch knapp. Alme drückte nun noch mehr, kam jedoch nur nach Eckbälllen oder mit Fernschüssen zum Abschluss.  Der TSV investierte nun Alles um die 3 Punkte zu behalten und wurde nach 90 Minuten für viel Arbeit und Einsatz mit dem Sieg belohnt.

19. November 2017- Trotz Führung eine hohe Niederlage 

 

Zum ersten Heimspiel der Rückrunde kam der Tus Medebach in die Sparkassenarena.  Der Gegner stellt eine der spielstärksten Mannschaften der Liga und hat mit Jonas Köster den Toptorjäger in ihren Reihen. 

Unserer Mannscqft gelang ein Auftakt nach Maß.  Bereits nach 5 Minuten konnte Sören einen Konter gegen die weit aufgerückte Abwehr zum 1 : 0 abschließen. Medebach gelang in  der 15. Minute  durch einen direkt verwandelten Freistoß der Ausgleich. Bis zu diesem Zeitpunkt begegneten sich beide  Mannschaften auf Augenhöhe.  Im weiteren Verlauf kippte die Partie jedoch zu Gunsten der Hansestädter.  Unsere Mannschaft unterliefen zwei individuelle Fehler im Aufbau und Medebach nahm die Einladungen zu den Gegentore zwei und drei dankend an. So ging  es mit 1: 3 in die Halbzeit.   Nach dem Seitenwechsel versuchten unsere Jungs nochmal Druck zu machen uns den Anschlusstreffer zu erzielen.  Aus dem Spiel heraus konnte heute  aber nicht genug Druck erzeugt werden. In der 74 Minute entschied Medebach das Spiel durch den vierten Treffer endgültig.  Kurz darauf wurde Keven noch vom Platz gestellt. Mit dem Schlussspfiff erzielte Medebach noch das fünfte Tor zum Endstand. Heute war gegen einen starken Gegner nichts zu holen für uns. Dennoch ist es ärgerlich, wie wir uns selber die entscheidenden Gegentore zwei und drei einbrocken. Hinzu kommt die Sperre von Keven, der uns wahrscheinlich bis zur Winterpause fehlen wird.

12. November 2017 - Rückrundenauftakt nach Maß

 

Die Voraussetzungen für das Derby zum Rückrundenauftakt in Bruchhausen waren mehr als ungünstig.  Zu den bisherigen Langzeitverletzten kommen nun noch Can und Johannes hinzu. Sören fehlte nach der 5. gelben Karte. So rückten mit Fatlum, Björn, Ismael und Phillip Spieler der zweiten Mannschaft, Ü32 und U19 in den Kader. 

Beide Mannschaften begannen  abwartend und in den ersten 10 Minuten  passierte nicht viel. Man merkte unsere Mannschaft an, das sie sich erst in der neuen taktische Grundordnung zurechtfinden musste. Danach  bekamen unsere Jungs Zugriff auf die Gegner und kontrollieren von hier an das Spielgeschehen über weite Strecken der Partie.   Nach einem Freistoß konnte Robin das 1:0 in der 20. Minute erzielen.  Der TSV fand nun immer besser in Partie.  Keven spielte Ferdi zwei mal ganz stark frei. Seine präzisen Hereingabe konnte Thomas eiskalt zur 3 : 0 Führung verwandeln.  Kurz vor der Halbzeit brachte der TSV dann den Gegner kurzfristig durch überflüssige Aktionen und Diskusion mit dem Schiedsrichter wieder ins Spiel. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte bekam Bruchhausen einen Foulelfmeter zugesprochen. Dieser ging jedoch klar am Tor vorbei.  So wäre  die Heimeld mit dem ersten Torschuss fast wieder im Spiel gewesen. Nach dem Seitenwechsel übernahmen unsere Jungs sofort wieder das Kommando. Bei einer Rettungstat ausserhalb des Strafraums ging der gegnerische Torwart mit der Hand zum Ball. Dem Schiri blieb nur die rote Karte.  Damit war die Partie entschieden. Thomas krönte seine Leistung heute mit dem dritten Treffer. Keven setze noch einen Schuss an den Pfosten. Der TSV spielte das Spiel jetzt sicher zu Ende und ließ nichts mehr anbrennen.

05. November 2017- Azadi Hürde genommen

 

Das Spiel gegen Azadi war kurzfristig auf Wunsch beider Mannschaften um 2 Stunden nach hinten verschoben worden. So konnte das Spiel auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen werden. Der TSV legte gut los und war in den ersten 10 Minuten  klar spielbestimmend ohne jedoch einen Treffer  vorlegen zu können. Danach verflachte das Spiel etwas. Azadi versuchte mit Fernschüssen zum Erfolg zu kommen. Hier war Alex jedoch auf dem Posten und ließ sich nicht überraschen. Nach der Verletzung von Hannes brauchte unsere Jungs erst ein paar Minuten bis sie sich neu sortiert hatten.  In der 40. Minute konnte Thomas nach einer guten Hereingabe von Olli das 1:0 erzielen.  So wurden auch die Seiten getauscht.  Nach der Halbzeit hatte unsere Mannschaft das Spiel vollends im Griff und nutze die sich nun bietenden Räume entschlossen.  Finn und zwei mal Sören trugen sich in die Torschützenliste ein und konnten einen 4:0 Vorsprung herausschiessen.  5 Minuten vor dem Ende wurde ein Fernschuss von Azadi unhaltbar abgefälscht. Der Treffer war jedoch nur Ergebniskosmetik.  Am Ende steht ein nie gefährdeter Auswärtssieg. In den nächsten Wochen werden aber sicher andere Gegner auf die Mannschaft zukommen. Um dort zu punkten müssen wir noch zulegen.

28. Oktober 2017 - Frühes Tor spielt in die Karten

 

Im letzten  Heimspiel der Hinrunde waren 3 Punkte nötig, um sich im oberen Drittel der Tabelle festzusetzen. Bei Nuhnetal galt Es besonders auf Christian Winter zu achten, der bereits 12 Tore auf dem Konto hat. Die äußeren Bedingungen entsprachen der Jahreszeit. Heftige Windböen wehten durch die Sparkassenarena.  Der TSV kam gut in die  Partie und ging nach einer gelungenen Kombination durch Sören in der 9. Minute in Führung. Weitere gute Möglichkeiten in der ersten Hälfte durch Can und Keven konnten nicht genutzt werden. Entweder ging der Ball knapp vorbei oder ein Gegner konnte in letzter Sekunde klären. Nuhnetal hatte wenig Möglichkeiten. Wenn nötig war Alex dann zur Stelle.  Mit 1 : 0 ging es in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel  spielte der TSV mit Rückenwind und versuchte das 2. Tor nachzulegen. In der 70. Minute erzielte Müjdat mit einem platzierten Distanzschuß das 2 : 0. Ein Kopfball von Robin wurde von  der Linie gekratzt und der ein oder andere Konter wurde nicht sauber zu Ende gespielt. Nuhnetal hatte noch eine Möglichkeit aber auch hier war Alex wieder zur Stelle. Ansonsten ließ die Defensive des TSV nichts nennenswertes zu. Unter dem Strich ein Arbeitssieg der bei etwas mehr Glück und Präzision im Abschluss auch deutlicher hätte ausfallen können.  Wichtig war in erster Linie, das zum zweiten Mal in Folge hinten die Null stand.  Spielerisch war heute sicher noch Luft nach oben. Somit beendet der TSV die Hinrunde zu Hause ungeschlagen mit 6 Siegen und 1 Remis.

 

22. Oktober 2017- Wende nach der Pause

 

Nach dem turbulenten Spiel gegen Obermarsberg wurden unter der Woche die letzten Spiele analysiert. Abschließend bleibt festzuhalten, dass wir in den vergangenen Wochen zu viele Gegentore hinnehmen mussten. Dies sollte in den kommenden Spielen verbessert werden. In Dreislar erwarte uns dann  schon eine echte Prüfung. Immerhin stellte der Gegner vor dem Spiel den viert stärksten Angriff der Liga dar. Hinzu kam das auf dem tiefen und nassen Rasenplatz ein schwieriges Spiel bevorstand. Dreislar machte von Beginn an Druck und unsere Spieler hatten mit dem Platz so ihre Probleme.  Die Anfangsviertelstunde ging klar an die Heimelf. Klare Torchancen ließ der TSV jedoch nicht zu.  Im Laufe der 1. Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und hatten uns an den Platz gewöhnt. Die grösste Chance hatte Fatlum nach einer Ecke per Kopf. Der Keeper konnte den Ball aber mit einer Glanztat noch entschärfen. So wurden torlos die Seiten gewechselt. In der 50  Minute erzielte Johannes das 1:0 per abgefälschtem Freistoß. Der TSV stand  jetzt defensiv sehr gut und ließ Dreislar offensiv nicht zur Entfaltung kommen. Nach 75 Minuten konnte Finn dann das 2. Tor nachlegen. Damit war die Partie entschieden.  Dreislar versuchte nochmal Druck aufzubauen, konnte sich aber keine Möglichkeit mehr erarbeiten. Die 3 Punkte sind heute der Lohn für eine sehr gute Mannschaftsleistung.

15. Oktober 2017- Ergebniskrimi gegen Obermarsberg

 

Als der Schiedsrichter das Spiel gegen Obermarsberg Abpfiff standen 3 Punkte auf dem Konto des TSV. Davor lagen aber 90 spannende und nervenaufreibende Minuten. Das Team musste in der 1. Halbzeit zweimal einen Rückstand aufholen. Beide Tore zum jeweiligen Ausgleich erzielte Thomas Miller.  Anders als in der Vorwoche ließ der TSV jedoch jegliche Kompaktheit vermissen und bot dem Gegner zu viel Raum. Kurz vor der Pause konnte Sören die 3:2 Führung erzielen. Kurz nach der Halbzeit wurde wieder ein Ball nicht konsequent geklärt und  der Gegner nicht richtig angegriffen. Folgerichtig fiel der Ausgleich. Jetzt kam die beste Viertelstunde der Heimelf. Wieder Sören und Keven erzielten das 5:3. Keven hätte noch Pech mit einem Lattenknaller. Wer glaubte, das Spiel sei durch, wurde  an diesem Nachmittag eines Besseren belehrt. Nach einem unnötige Foul gelang Obermarsberg in Folge des Freistoßes in der 80. Minute der Anschlusstreffer.  Diesen knappen Vorsprung brachten unsere Jungs über die Zeit.

08. Oktober 2017- Spitzenspiel knapp verloren

 

In Züschen ging es gegen den noch ungeschlagenen Spitzenreiter. Beide Mannschaften begannen abwartend. Der TSV spielte im Aufbau geduldig, konnte aber gegen die gut organisierte Abwehr der Hausherren wenig Torgefahr entwickeln. Defensiv ließ der TSV aus dem Spiel heraus wenig zu. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit gelang Züschen dann nach einer Unaufmerksamkeit bei einem Freistoß die Führung. In der 2. Halbzeit wurde das Spiel offener. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld schaltete Can gut um und legte den Ball quer. Keven schlug noch einen Haken, scheiterte aber mit seinem Schuss am Torwart. Der TSV stellte um und spielte nun offensiver. Züschen kam nun zu einzelnen Konterchancen. Klare Abschlüsse gab es aber auf beiden Seiten nicht mehr. Es blieb beim 1:0 für Züschen. Am Ende gab es keine Punkte für uns; Einsatz, Willen Leidenschaft  und Teamgeist stimmten aber an diesem Tag.

01. Oktober 2017- Remis im Strunzertal

 

Nach dem Spiel gegen die Zweite kam der punktgleiche VFL aus  Giershagen zum Verfolgerduell in die Sparkassenarena. Personell sah es nicht gut aus bei unserer Mannschaft.  Alle 3 Feldspieler auf der Bank hatten bereits bei der 2. Mannschaft ein Spiel absolviert.  Den Zuschauern boten sich 2 unterschiedliche Halbzeiten. Im 1. Durchgang war der TSV überlegen und führte durch Can und Keven verdient mit 2 : 0 zur Pause. In der Halbzeit musste Johannes Hoffmann verletzungsbedingt passen.  Im 2. Durchgang   konnte sich unsere Mannschaft lange nicht vom Druck des Gegners befreien. Der Ball wurde zu schnell und zu ungenau nach vorne gespielt und konnte  nicht in der Spitze gehalten werden. Die Abstände in der Defensive stimmten nicht mehr und so kam es wie es kommen musste. Nach dem Anschlusstreffer gelang Giershagen noch der Ausgleich.  Zum Ende hin wurde es turbulent.  Der TSV bekam in der 80. Minute einen 11er zugesprochen. Der sonst sichere Can vergab vom Punkt.  In der 88. Minute erzielte nach einem Konter der eingewechselte Kaan das 3:2. Giershagen gelang mit der letzten Aktion der Ausgleich. Der Ball fiel einem Giershagener  Spieler  auf der Linie vor die Füße und er stocherte ihn über die Linie.  Am Ende eine gerechte Punkteteilung, mit etwas Glück hätten es aber auch 3 Punkte werden können.

24. September 2017- Knapper Auswärtssieg

 

Gegen Giershagen 2 galt es die 3 Punkte aus dem Derby gegen Assinghausen zu bestätigen. Der TSV spielte von Beginn an druckvoll und ging nach 4 Minuten durch Can in Führung.  Nach einer halben Stunde erhöhte Keven auf 2 : 0. Die  Mannschaft nahm nun einen Gang raus. Postwendend erzielte Giershagen kurz vor der Pause den Anschlusstreffer. Nach der Pause das gleiche Bild. Der TSV spielte unkonzentriert und fahrig. Nach einem unnötigen Ballverlust in der Abwehr gelang Giershagen nach knapp 1 Stunde der Ausgleich. Der TSV  wechselte und mit Kapitän Andre dos Santos und Thomas Miller kam neuer Schwung ins Spiel.  Finn erzielte innerhalb von 5 Minuten einen Doppelpack zur 4 : 2 Führung. Keine Zeigerumdrehung später gelang Giershagen der erneute Anschlusstreffer. Die letzten 15 Minuten passiert e nicht mehr viel auf beiden Seiten. Der TSV brachte das Ergebnis  über die Zeit. Am Ende ein Spiel an dem deutlich wird, das die Mannschaft keinen Gegner in der Liga unterschätzen darf und bis zum Ende alles abrufen muss um die Punkte einzufahren.

17. September 2017 - Unerwartet klar im Derby

 

Sonntag stand das Derby gegen Assinghausen an. Wir  waren nach der Niederlage am Freitag auf Wiedergutmachung aus wollte die 3 Punkte unbedingt zu Hause behalten.  Von Beginn am zeigte die Mannschaft eine engagierte Leistung. Die Ordnung gegen den Ball wurde eingehalten und nach Ballgewinn wurde schnell umgeschaltet.  So erzielte Can nach 8 Minuten das 1:0. Nach 20  Minuten erhöhte Andre aus der Distanz auf 2:0. Kurz darauf verletzte sich Mail Bergmann schwer. Im Krankenhaus wurde der Verdacht auf Riss der Archillissehne bestätigt. Nach Mohammed Amine leider der 2. Monatelange Ausfall für den TSV. Für ihn kam Oliver Günes in die Partie. Defensiv ließ der TSV im Rest der 1. Halbzeit wenig zu.  So ging es mit der 2 0 Führung in die Pause. In der 2. Halbzeit drückte Assinghausen auf den Ausgleich. Der TSV verteidigte aber geschickt uns konnte die sich bietenden Räume zum kontern nutzen. Andre erhöhte mit seinem 2. Treffer nach gut einer Stunde auf 3:0. Den Schlusspunkt setzte der agile Keven dos Santos in der 90. Minute mit dem 4:0.  Der Grundstein zum Sieg lag in einer sehr guten Defensivleistung der gesamten Mannschaft. Jeder Spieler hat seine Aufgaben heute gut umgesetzt.

15. September 2017- Auswärtsspiel misslingt

 

Freitag trat die Mannschaft zum schweren Auswärtsspiel in Niedersfeld an. Aufgrund von einigen personellen Ausfällen halfen Sascha Funke und Julian Rüther aus der zweiten Mannschaft dankenswerter Weise aus.  Das Spiel begann ohne großartige Chancen auf beiden Seiten. Fast aus dem Nichts heraus erzielte Hilletal nach 10 Minuten das 1:0. In der 20. Minute fälschte Kapitän Andre dos Santos einen Eckball unglücklich ins eigene Tor ab. Nach dem 2 : 0 Rückstand fand der TSV nicht mehr ins Spiel zurück und bekam keinen Zugriff auf die Gegner. In der 2. Halbzeit wurden die Zweikämpfe gesucht und die  Mannschaft kam besser ins Spiel. Es wurde hektischer und beide Mannschaften hatten eine Gelb rote Karte zu verzeichnen.  Beim TSV wurde Sören Lüde vorzeitig zum Duschen geschickt.  Kurz darauf viel das 3:0 für Hilltal durch eine  Sonntagsschuß in den Winkel.  Die Mannschaft gab sich jedoch nicht auf und erzielte durch Can in der 67. Minute  das 3:1. Die letzten 20 Minuten versuchte der TSV nochmal alles nach vorne zu werfen und wurde vom Gegner 2 mal eiskalt ausgekontert. Das 2. Tor für den TSV erzielte dann mit dem Schlusspfiff Johannes Hoffmann der erstmals in der Saison nach Verletzung wieder im Kader stand.

10. September 2017 - Ungefährdetet 3 Punket Gewinn

 

Letzten Freitag gegen Thülen hat die erste Mannschaft verdiente 3 Punkte eingefahren. Das Spiel begann ordentlich, jedoch wurden die ersten 2-3 Chancen in der Anfangsviertelstunde nicht verwertet. Dann verflachte das Spiel des TSV. Es wurde zu sehr durch das Zentrum gespielt und die Raumaufteilung passte insgesamt nicht mehr.  Dazu kamen einige unnötige Abspielfehler. So ging es ohne weitere Höhepunkte in die  Halbzeit.  In der 2. Halbzeit nahm der TSV wieder das Heft in die Hand.  Es wurde nun schneller gespielt und die Positionen besser besetzt. Die Chancen nahmen jetzt zu. Nach 60  Minuten konnte Keven dos Santos im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden
Den fälligen Strafstoß verwandelte Can sicher zur Führung.  Kurz darauf erhöhte Sören nach einem gelungenen Spielzug auf 2:0. Thülen hat in der 2. Halbzeit einen Fernschuss auf unser Tor abgehen. Ansonsten hat die Mannschaft nichts Nennenswertes zugelassen.  Unter dem Strich ein verdienter Sieg. Es wurde aber auch sichtbar, das die Mannschaft sich deutlich steigern muss, wenn am Wochenende Punkte gegen Hilletal und Assinghausen geholt werden wollen.

03. September 2017 – Gebrauchter Nachmittag in Padberg

 

Am Sonntag in Padberg hat die Mannschaft nur 1 Punkt mit auf die Heimreise nehmen können. Nach verhaltenem Beginn geriet man nach 15 Minuten aufgrund einer Unaufmerksamkeit mit 1:0 Rückstand.  Thomas Miller konnte sich  kurz vor der Halbzeit geschickt durchsetzen und erzielte aus 18 Meter den Ausgleich. Direkt nach Wiederanpfiff erzielte Sören Lüde die 2:1 nach Vorarbeit von Maik Bergmann und Daniel Fernandes.  Der TSV war jetzt in dieser Phase Feldüberlegen und erzielte folgerichtig in der 65. Minute das 3:1. Nur 2 Minuten später gelang Padberg nach einem Freistoß der Anschlusstreffer. In der Folgezeit boten sich Chancen zum 4. Treffer. Maiks Schuss sprang vom Innenpfosten wieder raus, Kevin Schmitz verpasste es, in einer Kontersituation den Ball quer zu legen und scheiterte am Torwart. So blieb es bei der knappen Führung und das Spiel wurde hektischer. Padberg warf nun alles nach vorne. Der TSV konnte sich nicht mehr richtig befreien und den entscheidenden Konter setzen. In der 97. Minute kam dann der letzte lange Ball in den 16er. Das Kopfballduell im Zentrum wurde nicht gewonnnen und so stand es plötzlich 3:3. Am Ende 2 verlorene Punkte.  Wir werden unsere Lehren aus dem Spiel ziehen und unsere junge Mannschaft muss lernen, solche dreckigen Spiele dann am Ende für uns zu entscheiden.

1. September 2017 – Hochverdienter Sieg im Derby

 

Am Doppelspieltag konnte die erste Mannschaft im zweiten Heimspiel der Saison einen hochverdienten Sieg gegen den TUS Altenbüren/Scharfenberg mit 2:0 einfahren. Bereits in der zweiten Minute hätten die Jungs auf 1:0 stellen müssen, doch die Hereingabe von Can Demirci auf Sören Lüde war leider zu ungenau. Besser machte es Sören Lüde drei Minuten später, in dem er gekonnt auf Keven dos Santos vorlegte, der den Ball aus 11m über die Linie schießen konnte. In der Folgezeit gab es weitere Gelegenheiten, die jedoch ungenutzt blieben. Der TSV beherrschte das Spiel in allen Belangen und ließ den Gegner und Ball laufen. Die finale Konsequenz im Offensivspiel wurde jedoch vermissen lassen, sodass Altenbüren vor der Pause nach einem Konter fast zum Ausgleich gekommen wäre. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Es spielte nur der TSV, Altenbüren war bemüht die Defensive stabil zu halten. Wieder muss man dem TSV den mangelnden Torabschluss vorwerfen oder aber nach dem Glück im Abschluss fragen. Allein 4mal wurde in der zweiten Halbzeit das Aluminium getroffen, dabei sprang ein Kopfball von Sören nach Aussage der Mitspieler deutlich hinter die Torlinie, der Schirri entschied jedoch auf Weiterspielen. In der 79min erlöste Maik Bergmann den TSV mit einem strammen Schuss in die linke Torwartecke und markierte somit den finalen Endstand zum 2:0. Kompakter Mannschaftsaustritt, souveräne Spielanlage, mangelnde Chancenverwertung. 3 Punkte im Derby, am Sonntag geht’s nach Padberg!

27. August 2017 – Nullnummer in Alme

 

Im Spiel gegen Alme hat heute der gegnerische Torwart ein halbes Dutzend Großchancen vereitelt. Drei überragende Paraden gegen einen Kopfball von Daniel Titz sowie je einen Schuss von Sören Lüde und Maik Bergmann sind nur drei Beispiele. Alme blieb über 90 Minuten selbst jedoch auch gefährlich. Alex Rüther hielt mit 2 starken Paraden den Punkt fest. Am Ende steht ein Ergebnis mit dem beide Mannschaften leben können. Mit 7 Punkten aus den ersten 3 Spielen ist die 1. Mannschaft ordentlich in die Saison gestartet.

Anschließend verbrachte die Mannschaft mit dem Coach und dem Sportlichen Leiter noch zwei/drei gemütliche Stunden mit unserem Edelfan Theo auf dem Josefsheimer Schützenfest.

22. Juli 2017- 3 Testspiele absolviert

 

Die Mannschaft von Trainer Schmidt hat in der Vorbereitung auf die Kreisliga Saison 2017 / 2018 bereits drei Tests absolvieren können. 

 

Hierbei gewann man gegen den FC Lennetal mit 2:0 Tore Finn Hanfland und Can Demirci. Gegen den TuS Valmetal  um Neutrainer Christian Droste setzte es ein unglückliche 1:0 Niederlage. Letztlich trennte man sich 2:2 Unentschieden im Spiel gegen den FC Ostwig-Nuttlar.

 

Am 30.07.2017 absolviert das Team den letzten Test gegen den TuS Velmede-Bestwig bevor es dann im Kreispokal 04.08.2017 gegen den TuS Valmetal geht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Bigge-Olsberg