Bauprojekt "Sparkassen-Arena"

Die Sparkassen-Arena ist am 14.09.2013 eröffnet worden

 

Das Team vom TSV Bigge-Olsberg 06/08 eV stellt den Gästen und Fußballern gemeinsam mit den am Bau beteiligten Unternehmen, Vertretern der Politik und der Sparkasse Hochsauerland am 14.09.2013 den Bau des Kunstrasenplatzes und des Kleinspielfelds vor.

Anschließend eröffnen Bürgermeister Wolfgang Fischer und Peter Wagner von der Sparkasse Hochsauerland gemeinsam mit Michael Funke und Ralf Schneider vom TSV die Sparkassen-Arena. Pfarrerin Miriam Seidel und Pfarrer Richard Steilmann segnen die neue Sportstätte und wünschen allen Spielen einen fairen Verlauf.

Das Eröffnungsspiel auf dem Großspielfeld bestreiten ein Allstar-Team des TSV gegen das Bauteam der Fußballabteilung, verstärkt durch MdL Matthias Kerkhoff und Bürgermeister Wolfgang Fischer. In dem ersten Spiel auf dem Kleinspielfeld stehen sich die Bautruppe der Hans Müller GmbH und der Vorstand der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Bigge eV gegenüber. Die Kinder und Jugendlichen prüfen so lange ihre Schussstärke, bevor sie nach den Eröffnungsspielen endlich beide Plätze für ihre Meisterschaftsspiele am 14. und 15.09.2013 nutzen können.

Zum Bauabschluss werden die Plätze von den Kindern am 31.08.2013 getestet

 

Unter der Leitung von Michael Dinkel, Wolfgang Vollmer und Michael Hoffmann testen die 45 Kinder der Fußballferienfreizeit des TSV am 31.08.2013 den neuen Kunstrasenplatz und nutzen auch das Kleinspielfeld für ihre Übungen zum Erreichen des DFB-Fußballabzeichens. Alle befragten Kinder sind begeistert von den neuen Plätzen und freuen sich mit uns auf die Eröffnungsfeier am 14.und 15.09.2013.

Die ersten Banden unserer Werbepartner sind eingeschoben worden

 

Am 29. und 30.08.2013 sind die ersten bedruckten Dibond-Platten für die vom TSV verpachteten Werbebanden geliefert und wie vorgesehen in das vorab installierte Werbebandenhaltersystem eingeschoben worden.

Abschlussarbeiten am Kunstrasenplatz

 

In einer Gemeinschaftsaktion der Firma Hans Müller GmbH, dem TSV und der Schützenbruderschaft St. Sebastian Bigge e.V. werden seit dem 22.08.2013 die Versorgungsleitungen vom Kunstrasenplatz bis zur Turnhalle verlegt, eine weitere Regenrinne gesetzt und der Vorplatz von den Schützenbrüdern befestigt und gepflastert.

Die noch fehlenden Zaunpfosten im Eingangsbereich werden von Andre Korff am 16.08.2013 gesetzt. Ralf Becker und sein Mitarbeiter pflastern am 17.08.2013 die während der Bauphase als Zufahrt genutzten Flächen. Auf der Westseite des Kunstrasenplatzes harken Markus und die A-Jugendlichen des TSV Alex, Lukas und Pascal die Steine aus dem Übergangsbereich hinter dem Ballfangzaun, damit auch diese Flächen eingesät werden können.

Spieler der 1. und 2. Mannschaft des TSV fahren Mutterboden aus dem Lager in den Übergangsbereich auf der Westseite des Kunstrasenplatzes und ebnen die Flächen ein. An der Ruhrseite wird von den Altsenioren des TSV am 24.08.2013 ein Wildzaun am Ende der Rasenfläche aufgestellt, damit nicht jeder Ball in die Ruhr rollt. Im Herbst soll dort zusätzlich noch eine Hecke als Abschluss gepflanzt werden.

Der Traktor und die Pflegegeräte für den Kunstrasen treffen am 16.08.2013 ein

 

Von der Firma Buchen GmbH aus Olpe werden am 16.08.2013 der Kubota Traktor und die Pflegegeräte ausgeliefert. Anschließend erhalten die TSV-Vertreter von Herrn Wolfgang Reuter eine mehrstündige Einweisung für den Kubota Traktor mit der angehängten Wiedenmann Multifunktionsbürste. Um das Laub vom Kunstrasen zu entfernen, wird auch das auf dem Rücken tragbare Blasgerät von Stihl getestet.

Die Fußballtore und das Zubehör sind am 08.08.2013 geliefert worden

 

Die von der Firma Schäper Sportgerätebau GmbH aus Münster gelieferten Tore nebst Zubehör für die Sparkassen-Arena werden von den Spielern der 1. Mannschaft auf dem Großspielfeld verteilt. Das mitbestellte Barrieren-Werbebandenhaltersystem wird ab dem 09.08.2013 von Michael an den Pfosten angeschraubt, um in den Schienen die Dibond-Platten mit den Aufdrucken unserer Werbepartner zu befestigen.

Am 10.08.2013 montieren Stephan, Dennis und Ralph zunächst die Transportrollen an den mobilen Jugendfußballtoren mit integrierten Gewichten im Bodenrahmen. Markus und Lennart hängen danach die Tornetze ein. Anschließend stellen sie noch zusammen die großen Fußballtore von der Firma Schäper Sportgerätebau GmbH in den hierfür vorgesehen Bodenhülsen auf.

Der Kunststoffrasen wird vom 18.07. bis 30.07.2013 verlegt

 

Der in Rollen verpackte Kunststoffrasen wird von der Firma Polytan Sportstättenbau GmbH aus Halle/Westfalen am 18.07.2013 geliefert. Die Mitarbeiter verlegen anschließend den Kunststoffrasen Polytan-LigaGrass auf dem Großspiel- und dem Kleinspielfeld. Die weiße Linierung wird mittels Klebstoffbrücken in die Beläge eingelegt. Zum Abschluss wird der Quarzsand auf den Flächen eingebaut und das grüne Neugummigranulat gleichmäßig eingefüllt.

Die elastische Tragschicht ist bis zum 11.07.2013 eingebaut worden

 

Die Mitarbeiter der Firma Polytan Sportstättenbau GmbH aus Halle/Westfalen haben am 10.07.2013 zunächst die elastische Tragschicht auf dem Kleinspielfeld eingebaut. Anschließend ist das Gemisch aus Gummigranulat und mineralischem Gestein mit dem Fertiger auf dem Großspielfeld aufgetragen worden.

Die Bauunternehmen haben ihre Arbeiten am 05.07.2013 vorläufig abgeschlossen

 

Bis auf die Zufahrten zu den Spielfeldern sind nach dem Planum auch die Außenanlagen mit den Gehwegen und die Zaunanlagen fertig gestellt. Die kooperierenden Bauunternehmen Hans Müller GmbH, Straßenbau Becker GmbH und Josef Eley GmbH, die Bauschlosserei Hillebrand GmbH & Co KG, die IBR Flutlicht GmbH & Co KG sowie der Zaunbauer Andre Korff haben ihre Arbeiten planmäßig abgeschlossen.

Die TSV-Aktiven haben auch den Gehweg auf der Westseite gesandet, das Planum und die Außenanlagen gereinigt sowie die vom Regen freigespülten Steine auf dem Grünstreifen zur Ruhr aufgesammelt.

Ralf Becker und seine Mitarbeiter von der Firma Straßenbau Becker GmbH pflastern anschließend die Wege an der Ostseite und um das Kleinspielfeld. Die TSV-Aktiven Markus, Andreas, Roland, Lennart und Stephan fegen den Sand in die Fugen der gepflasterten Wege. Michael verbindet zum Abschluss die Handläufe mit den Standpfosten der Barriere und nietet sie mit dem T-Verbinder fest zusammen.

Die Zaunanlage wird in der Woche bis zum 28.06.2013 aufgestellt

 

Der Zaunbauer Andre Korff aus Lippetal setzt mit seinem Mitarbeiter die Pfosten für den Ballfangzaun an der Westseite der Sparkassen-Arena. Die von der Firma HeMa Zaunsysteme GmbH aus Ense gelieferten Zaunelemente sind von ihm auf der Ostseite der Sparkassen-Arena und am Kleinspielfeld bereits aufgestellt worden.

Am 22.06.2013 werden die Köcher für die Tore gesetzt

 

Unter der Anleitung von Rainer Müller betonieren Patrick, Lennart und Stefan mit dem Fuhrpark der Hans Müller GmbH Köcher in das Groß- und das Kleinspielfeld, damit in diese die Bodenhülsen für die Tore eingesetzt werden können. Markus, Frank, Ansgar, Marc, Ralf und Roland vom TSV sanden die Rinnensteine um das Großspielfeld und bereiten die Wege um das Kleinspielfeld vor, damit sie gepflastert werden können.

Das Planum für das Großspielfeld ist am 19.06.2013 fertig erstellt

 

Die Mitarbeiter der Firma Josef Eley GmbH haben in der Zeit vom 17. bis 19.06.2013 mit ihrem Fertiger die obere Kalkstein-Mineralmischung für das Großspielfeld zentimetergenau eingebracht und mit einer Walze abschließend verdichtet.

Erneuter Einsatz der TSV-Mitglieder am 15.06.2013

 

Die Mitarbeiter der Bauschlosserei Hillebrand GmbH & Co KG schweißen zur Verstärkung vorbereitete Halbschalen an die bestehenden Flutlichtmasten und verbinden die Platte mit dem Betonfundament. Die TSV-Fußballer Markus, Lennart und Marc fahren Schotter neben den Gehweg auf der Südseite und verdichten das Material. Der Gehweg auf der Nordseite wird noch einmal von Steffen und Moritz nachgesandet und abgefegt.

Die Kantensteine sind am 14.06.2013 so weit wie möglich gesetzt

 

Sowohl für das Großspielfeld als auch für das Kleinspielfeld sind von den Bauteams der Firma Hans Müller GmbH und der Firma Straßenbau Becker GmbH alle Kanten- und Rinnensteine gesetzt worden. Auch der breite Gehweg auf der Südseite ist bereits gepflastert. Der an der Ruhrseite aufgebrachte Mutterboden wird vom TSV eingesät, die übrigen Außenflächen werden ebenfalls zur Begrünung vorbereitet.

Die Bauunternehmen und der Verein arbeiten parallel am 04.06.2013

 

An der Südseite des Kunstrasenplatzes sind von Patrick Frisina und seinen Kollegen von der Firma Hans Müller GmbH der Kanal und die Leerrohre verlegt sowie der Unterbau für den Gehweg erstellt worden. Ralf Becker und sein Team von der Firma Straßenbau Becker GmbH haben anschließend auch an der Südseite die Rinnensteine mit den Barrierepfosten gesetzt.

Die Spieler der 1. und 2. Mannschaft des TSV haben das Pflaster auf der Nordseite des Kunstrasenplatzes gesandet und den zum Ausgleich der Unebenheiten. aufgebrachten Mutterboden an der Böschung zur Ruhr geharkt und glatt gezogen, damit die Fläche eingesät werden kann.

Der Rahmen für das Kleinspielfeld steht seit dem 29.05.2013

 

Die Mitarbeiter der Firma Hans Müller GmbH bringen an der Nord- und Westseite der Sparkassen-Arena das Kalkstein-Mineralgemisch ein und verdichten den Unterbau für die Gehwegflächen, damit diese gepflastert werden können. Ralf Becker und sein Team von der Straßenbau Becker GmbH setzen gleichzeitig die Rinnen- und Kantensteine für das Kleinspielfeld. Am 29.05.2013 haben Patrick Frisina und seine Männer von der Hans Müller GmbH auch auf dem Kleinspielfeld das Kalkstein-Mineralgemisch angefahren, eingebracht und verdichtet.

Wege an der Nord- und Westseite werden vorbereitet

 

Die Mitarbeiter der Firmen Hans Müller GmbH und Straßenbau Becker GmbH haben auf der Nord- und Westseite auch die Kantensteine für den Weg um den Sportplatz gesetzt und die Barrierepfosten zur Abgrenzung zum Spielfeld aufgestellt. Am 24.05.2013 wird die Fläche für das Kleinspielfeld ausgebaggert und der Mutterboden zum Ausgleich der Unebenheiten direkt an die Ruhrseite gefahren.

Kanten-und Rinnensteine werden seit dem 16.05.2013 gesetzt

 

Während die Abwasser- und Versorgungsleitungen auf der Südseite von Patrick Frisina mit seinem Team von der Firma Hans Müller GmbH verlegt werden, haben Ralf Becker und sein Mitarbeiter von der Straßenbau Becker GmbH aus Olsberg die Kantensteine an der Westseite und die Rinnensteine an der Nordseite gesetzt.

Bau der Entwässerungs- und Versorgungskanäle ab dem 10.05.2013

 

Damit das Oberflächenwasser auch bei starken Regenfällen abfließen kann, werden von der Firma Hans Müller GmbH zusätzliche Abwasserleitungen um den Platz verlegt und mit dem Abflusssammler zur Ruhr verbunden. Darüber werden die weiteren Versorgungsleitungen untergebracht. Parallel ist von dem anderen Team der Tennenbelag vollständig aufgenommen und abgefahren worden.

Baggerarbeiten seit dem 07.05.2013

 

Während ein Team den Tennenbelag der bisherigen Ruhrkampfbahn aufnimmt und abfährt, wird von einem anderen Team der Firma Hans Müller GmbH der Mutterboden für den Bau des Kleinspielfeldes aufgenommen und zur Zwischenlagerung abgefahren.

Spatenstich für den Bau der Sparkassen-Arena am 07.05.2013

 

Bürgermeister Wolfgang Fischer, Rainer Müller, Vertreter des TSV Bigge-Olsberg 06/08 e.V. (Vorsitzender Dieter Groppel, Fußballobmann Michael Funke, Jugendobmann Ansgar Rüther sowie die Baubevollmächtigten Ralf Schneider und Stefan Kotthoff) und Direktor Peter Wagner mit Marketingleiter Bernhard Hohmann von der Sparkasse Hochsauerland geben den Startschuss zum Baubeginn der neuen Sparkassen-Arena des TSV. Anschließend geben Wolfgang Fischer, Ralf Schneider und Peter Wagner den anwesenden Pressevertretern Informationen über den Bau des neuen Kunstrasenplatzes mit angeschlossenem Kleinspielfeld.

 

Als Sponsor und Finanzpartner für die Arena konnte die Sparkasse Hochsauerland gewonnen werden. Dessen Vorsitzender, Peter Wagner, betont, dass die Sparkasse als regional verantwortliches Kreditinstitut das Anliegen des Vereins, vor allem Kindern und Jugendlichen den Fußballsport auf einem eigenen Kunstrasenplatz zu ermöglichen, unterstützen will. Wenn ehrenamtliches Engagement durch die Unternehmen vor Ort gefördert wird, könne so die Attraktivität der Stadt und die Lebensqualität für die Anwohner gesteigert werden.

 

Anschließend äußern sich Rainer Müller, Geschäftsführer der Firma Hans Müller GmbH, und Leif Salitter, Bauleiter der Firma Polytan Sportstättenbau GmbH, zum Ablauf und Umfang der geplanten Baumaßnahmen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Bigge-Olsberg